AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Inhaltsverzeichnis

  • Allgemeine Bedingungen
  • Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren ohne Registrierung (Vertragsbedingungen)
  • Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren mit Registrierung (Vertragsbedingungen)
  • Buchung von Dauerparkberechtigungen (Vertragsbedingungen)
  • Antragstellung für eine Parkberechtigung als Studierender der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

 

 

Allgemeine Bedingungen

Für die Benutzung des Portals unter https://services.prm-parken.de/iPCP/ der ParkRaum-Management PRM GmbH (im Folgenden PRM GmbH) gelten die nachstehenden Bedingungen:

1. Die PRM GmbH stellt über oben genanntes Portal seinen Kunden (im Folgenden Nutzer) die Möglichkeit zur Verfügung, sich über bestehende Angebote zum Thema Parken zu informieren, Kurzzeitparkgebühren ohne Registrierung zu bezahlen und/oder nach Durchführung einer Registrierung und Eröffnung eines Benutzerkontos Verträge über Produkte zum Thema Parken für einzelne oder mehrere Parkeinrichtungen zu schließen, zu ändern, zu beenden und diese selbst zu verwalten sowie Kontakt zum Kundenservice aufzunehmen.

2. Der Nutzer ist verpflichtet, die Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der von ihm angegebenen Daten sicherzustellen. Ändern sich angegebene Daten, so ist der Nutzer verpflichtet dies mitzuteilen. Die Aktualisierung der angegebenen Daten kann der Nutzer selbst über sein Benutzerkonto vornehmen. Eine Überlassung oder Übertragung eines bestehenden Benutzerkontos an Dritte ohne die ausdrückliche Einwilligung der PRM GmbH ist nicht zulässig.

3. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Login-Daten für das Benutzerkonto vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Es ist von ihm sicherzustellen, dass sein Passwort geheim gehalten und sicher aufbewahrt wird. Stellt der Nutzer die missbräuchliche Nutzung seines Benutzerkontos fest, hat er den Kundenservice hierüber unverzüglich zu informieren (telefonisch unter +49 (0) 9131 82603-10 oder per E-Mail an service@prm-parken.de). Der Nutzer haftet für alle Aktivitäten, die über sein Benutzerkonto bis zum Zeitpunkt der Mitteilung vorgenommen werden.

4. Bewachung, Überwachung, Verwahrung und die Gewährung von Versicherungsschutz sind nicht Gegenstand eines zustande gekommenen Einstellvertrages. Auch wenn in der Parkierungsanlage Personal der PRM GmbH präsent ist oder diese mit optisch- elektronischen Einrichtungen beobachtet wird (Videoüberwachung), ist hiermit keine Obhuts- oder Haftungsübernahme verbunden, insbesondere nicht für Diebstahl oder Beschädigung. Bzgl. Videoüberwachung und Kennzeichenerfassung verweisen wir auf unsere Datenschutzerklärung. Während der Dauer der Einstellung von Fahrzeugen des Nutzers haftet die PRM GmbH nur für Schäden, die nachweislich durch Pflichtverletzungen von ihr, ihren Angestellten oder Beauftragten verursacht wurden. Die PRM GmbH haftet demnach nicht für Schäden, die allein durch Naturereignisse, andere Nutzer oder sonstige Dritte zu verantworten und insbesondere infolge Diebstahls oder durch Beschädigungen des Fahrzeugs entstanden sind. Die PRM GmbH haftet für Pflichtverletzungen nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, soweit nachfolgend nichts anderes bestimmt ist. Bei einfacher Fahrlässigkeit haftet die PRM GmbH nur, wenn eine Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit (Personenschaden) oder ein Verstoß gegen wesentliche Vertragspflichten vorliegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Nutzer vertraut und vertrauen darf. Außer bei einer Haftung für Personenschäden sowie für Pflichtverletzungen bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit ist der Schadensersatz zudem auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt.

5. Erfüllungsort ist die vom Nutzer genutzte Parkierungsanlage der PRM GmbH.

6. Ist der Nutzer Kaufmann, so wird als Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten, gleich aus welchem Rechtsgrund, der Geschäftssitz der PRM GmbH, mithin Erlangen, vereinbart, es sei denn, ein anderer Gerichtsstand ist zwingend gesetzlich vorgeschrieben.

7. Die PRM GmbH ist jederzeit zur Änderung dieser Geschäftsbedingungen berechtigt, insbesondere soweit Anpassungen aufgrund einer Gesetzes- oder Rechtssprechungsänderung erforderlich sind. Änderungen der Geschäftsbedingungen werden unmittelbar und in angemessener Frist vor dem Wirksamwerden der Änderung per E-Mail an die registrierten Nutzer bekanntgegeben. Die Zustimmung der registrierten Nutzer zu einer Änderung dieser Geschäftsbedingungen gilt als erteilt, falls innerhalb der Frist nicht schriftlich (per E-Mail oder Fax) widersprochen wird.

8. Im Übrigen gelten die in der vom Nutzer genutzten Parkierungsanlage aushängenden Vertrags- und Einstellbedingungen.

 

Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren ohne Registrierung (Vertragsbedingungen)

1. Gegenstand dieses Vertrages ist die elektronische Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren ohne Registrierung über https://services.prm-parken.de/iPCP/, die nach Maßgabe der nachfolgenden Bedingungen erfolgt.

2. Ein Stellplatzmietvertrag kommt mit dem Einfahren in die Parkierungsanlage zu den zum Zeitpunkt der Einfahrt geltenden, vor Ort ausgehängten Vertrags- und Einstellbedingungen und der Preisliste, die ebenfalls vor Ort aushängt, zustande.

3. Unmittelbar vor der Ausfahrt bzw. bis zu 14 Tage nach der Ausfahrt aus der Parkierungsanlage, hat der Nutzer über das Online-Portal die Möglichkeit, die angefallene Parkgebühr elektronisch über das Online-Portal zu bezahlen. Mit betätigen des Buttons „Als Gast bezahlen“ wird der Nutzer aufgefordert, eine Email-Adresse und das amtliche Kfz-Kennzeichen des Fahrzeuges anzugeben, mit dem er in eine Parkierungsanlage der PRM GmbH eingefahren ist.

4. Dem Nutzer wird die Gebührenhöhe für das eingegebene Kfz-Kennzeichen angezeigt, die anhand der Parkzeit (Zeit zwischen der Einfahrt des Fahrzeuges bis zur Zeit der Eingabe des Kfz-Kennzeichens im Online-Portal) und der an der Parkierungsanlage vor Ort ausgehängten Preisliste automatisch berechnet wird. Die angezeigte Gebührenhöhe ist sofort zur Zahlung fällig.

5. Der Nutzer muss abschließend eine der zur Auswahl stehenden Bezahlvarianten für die Bezahlung der angezeigten Parkgebühr auswählen und die Zahlung bewilligen. Nach Abschluss der Bezahlung kann der Nutzer eine Quittung der bezahlten Parkgebühr per E-Mail anfordern.

6. Im Falle einer Rücklastschrift hat der Nutzer je Rücklastschrift eine Rücklastschriftgebühr in Höhe von EUR 4,50 inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer an die PRM GmbH zu bezahlen, es sei denn, der Nutzer hat die Rücklastschrift nicht zu vertreten oder weist nach, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

7. Nach Abschluss der Bezahlung muss der Nutzer das Fahrzeug mit dem beim Bezahlprozess angegebenen Kfz-Kennzeichen innerhalb einer Karenzzeit von ca. 10 Minuten aus der Parkierungsanlage entfernen. Wird diese Karenzzeit überschritten, muss der Nutzer den Differenzbetrag innerhalb von 14 Tagen nach dem Tag der ursprünglichen Bezahlung am Bezahlautomaten, oder über das Online-Portal durch erneute Eingabe des Kfz-Kennzeichens nachzahlen. Erfolgt keine Zahlung, wird die PRM GmbH dem Nutzer ein erhöhtes Nutzungsentgelt entsprechend den vor Ort ausgehängten Vertrags- und Einstellbedingungen berechnen. Der Nutzer erhält hierüber vorab aktuell keinen Hinweis per Email.

 

Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren mit Registrierung (Vertragsbedingungen)

1. Gegenstand dieses Vertrages ist die elektronische Bezahlung von Kurzzeitparkgebühren mit Registrierung online unter https://services.prm-parken.de/iPCP/, was zu nachfolgenden Bedingungen erfolgt.

2. Mit betätigen des Buttons „Bezahlen mit Registrierung“ wird der Nutzer aufgefordert, seine Email-Adresse und das amtliche Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs zu hinterlegen, mit dem er die gewünschte Parkierungsanlage nutzen wird. Der Nutzer kann in seinem Benutzerkonto mehrere Kfz-Kennzeichen verschiedener Fahrzeuge für die von ihm gewählte Parkierungsanlage hinterlegen. Der Nutzer erhält anschließend eine E-Mail mit der Bestätigung der Benutzerkonto-Freischaltung an seine hinterlegte E-Mailadresse. Jedes vom Nutzer mit Kfz-Kennzeichen hinterlegtes Fahrzeug ist nach den, in der Parkierungsanlage ausgehängten, sowie online einsehbaren Preisliste zahlungspflichtig.

3. Der Nutzer muss abschließend eine der zur Auswahl stehenden Bezahlvarianten für die Bezahlung aller zukünftig anfallenden Kurzzeitparkgebühren (Parktransaktionen) auswählen und bewilligt mit dem Klick auf den Button „Jetzt freischalten“ einen automatisierten Einzug der zukünftig anfallenden Parktransaktionen. Der Nutzer erhält anschließend eine E-Mail mit der Bestätigung der Teilnahme an der automatisierten Abbuchung.

4. Der Nutzer kann die Einwilligung zur automatisierten Abbuchung von angefallenen Parktransaktionen von Fahrzeugen mit von ihm hinterlegten Kfz-Kennzeichen jederzeit in seinem Benutzerkonto im Online-Portal zurückziehen. Der PRM GmbH ist eine Abbuchung von Parktransaktionen ab Entzug der Einwilligung zur automatisierten Abbuchung durch den Nutzer untersagt.

5. Die PRM GmbH hat das Recht, die automatisierte Abbuchung von Benutzerkonten jederzeit zu deaktivieren. Im Falle einer Deaktivierung erhält der betroffene Nutzer umgehend eine E-Mail an seine hinterlegte E-Mailadresse, in welcher er darüber in Kenntnis gesetzt wird.

6. Die Gebührenhöhe wird mittels der Parkzeit (Zeit zwischen Einfahrt und Ausfahrt aus der Parkierungsanlage) eines vom Nutzer mit Kfz-Kennzeichen im Online-Portal hinterlegten Fahrzeuges und der an der Parkierungsanlage vor Ort ausgehängten, sowie online einsehbaren Preisliste automatisch berechnet (Parktransaktion). Ein Stellplatzmietvertrag kommt erst mit dem Einfahren in die Parkierungsanlage zu den zum Zeitpunkt der Einfahrt geltenden, vor Ort ausgehängten und online einsehbaren Vertrags- und Einstellbedingungen und der Preisliste zustande. Die einem Benutzerkonto zugewiesenen angefallenen Parktransaktionen werden entweder sofort, oder gesamthaft einmalig monatsweise eingezogen. Die PRM GmbH prüft in regelmäßigen Abständen, ob die Parktarife noch ortsüblich oder sonst angemessen sind. Bei einer Änderung der Parktarife, wird die künftig gültige Preisliste dem Nutzer unmittelbar und in angemessener Frist vor Inkrafttreten der Änderung per E-Mail mitgeteilt.

7. Der Nutzer erhält nach jeder einzelnen Parktransaktion, die seinem Benutzerkonto zugewiesen wurde, eine E-Mail mit dem erfassten Kfz-Kennzeichen, der Parkzeit und der Gebührenhöhe an seine angegebene Email-Adresse. Der Nutzer erhält zusätzlich eine monatliche Gesamtübersicht mit Quittung aller bezahlten Transaktionen (Parkgebühren) elektronisch per E-Mail. Auf dieser ist die zu diesem Zeitpunkt geltende Umsatzsteuer ausgewiesen. Die Umsatzsteuer ändert sich jeweils mit Inkrafttreten der entsprechenden gesetzlichen Regelung ohne dass es eine Änderungserklärung der PRM GmbH bedarf.

8. Im Falle einer Rücklastschrift hat der Nutzer je Rücklastschrift eine Rücklastschriftgebühr in Höhe von EUR 4,50 inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer an die PRM GmbH zu bezahlen, es sei denn, der Nutzer hat die Rücklastschrift nicht zu vertreten oder weist nach, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

9. Bei schuldhaftem Rückstand des Nutzers mit offenen Zahlungen von mindestens EUR 20,00 ist die PRM GmbH berechtigt, dem Nutzer den Zugang zu ihren Parkierungsanlagen zu verweigern bis der Nutzer alle fälligen Verbindlichkeiten gegenüber der PRM GmbH erfüllt.

 

Buchung von Dauerparkberechtigungen (Vertragsbedingungen)

Gegenstand dieses Vertrages ist die elektronische Buchung und der Abschluss von Dauermietverträgen für Stellplatzberechtigungen (nachfolgend Dauermietvertrag genannt) online unter https://services.prm-parken.de, was nach Maßgabe der nachfolgenden Bedingungen erfolgt.

1. Durch Betätigen des Buttons „Jetzt buchen“ zeigt der Nutzer eine verbindliche Buchung eines Dauermietvertrages in der von ihm gewünschten Parkierungsanlage und ggf. Mietzeit an. Der monatlich fällige Mietzins wird dem Nutzer vor Abschluss des Mietvertrages angezeigt. Die PRM GmbH ist berechtigt, diesen Dauermietvertrag innerhalb von 7 Tagen nach der verbindlichen Buchung durch den Nutzer zu prüfen und gegebenenfalls unter Angabe einer Begründung elektronisch per E-Mail zu widerrufen. Widerruft die PRM GmbH den Dauermietvertrag und hat der Nutzer die Stellplatzberechtigung des gebuchten Dauermietvertrages bereits wahrgenommen, wird die PRM GmbH die Zeit von der Buchung bis zum Widerruf anteilig berechnen. Hat der Nutzer die Stellplatzberechtigung des gebuchten Dauermietvertrages vor einem Widerruf durch die PRM GmbH nicht in Anspruch genommen, entstehen dem Nutzer keine Kosten.

2. Widerruft die PRM GmbH den Dauermietvertrag nicht fristgerecht, ist sie verpflichtet, für den Nutzer in der gewählten Parkierungsanlage für die gewählte Mietzeit einen Stellplatz gegen Zahlung des bei der Buchung angegebenen monatlichen festen Mietzinses zum Gebrauch zu überlassen. Ein Anspruch auf einen bestimmten Stellplatz in der vom Nutzer gewählten Parkierungsanlage besteht nicht.

3. Der Nutzer muss sich bei einer erstmaligen Anfrage für einen Dauermietvertrag im Online-Portal registrieren, um ein Benutzerkonto zu erstellen und das amtliche Kfz-Kennzeichen des Fahrzeugs hinterlegen, mit dem er die gewünschte Parkierungsanlage nutzen wird. Der Nutzer kann mehrere Kfz-Kennzeichen verschiedener Fahrzeuge hinterlegen. Die PRM GmbH erteilt dem Nutzer die Nutzungsberechtigung der von ihm gewählten Parkierungsanlage nach Maßgabe dieses Dauermietvertrages ausdrücklich nur für jeweils ein mit Kfz-Kennzeichen hinterlegtes Fahrzeug pro abgeschlossenem Dauermietvertrag zur gleichen Zeit. Der Nutzer kann in seinem Benutzerkonto weitere Dauermietverträge abschließen.

4. Dem Nutzer wird der Dauermietvertrag nach Abschluss der Buchung in elektronischer Form per Email übermittelt, auf diesem ist die zu diesem Zeitpunkt geltende Umsatzsteuer ausgewiesen. Dem Nutzer wird auf Wunsch eine Monatsrechnung/Jahresrechnung in elektronischer Form per Email übersandt. Für die Übermittlung wird keine zusätzliche Gebühr erhoben. Die Umsatzsteuer ändert sich jeweils mit Inkrafttreten der entsprechenden gesetzlichen Regelung ohne dass es eine Änderungserklärung der PRM GmbH bedarf.

5. Die PRM GmbH prüft in regelmäßigen Abständen, ob der Mietzins noch ortsüblich oder sonst angemessen ist. Bei einer Änderung setzt sie den zusätzlich oder weniger zu zahlenden Betrag nach billigem Ermessen fest und teilt dem Nutzer unmittelbar und in angemessener Frist vor Inkrafttreten der Änderung per E-Mail die Höhe des künftig zu zahlenden Mietzinses mit.

6. Alle dem Nutzer gegebenenfalls überlassenen Zugangsmedien (z. B. Codekarte, Berechtigungsausweis, Ein- und Ausfahrtchip etc.) sind nicht auf Dritte übertragbar und von dem Nutzer sorgfältig zu verwahren. Das Zugangsmedium wird an einem bei Abschluss des Dauermietvertrages von der PRM GmbH postalisch an den Nutzer versendet. Für die PRM GmbH gilt der jeweilige Besitzer des Zugangsmediums als zur Benutzung des betreffenden Fahrzeuges berechtigt. Die PRM GmbH ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, diese Berechtigung nachzuprüfen.

7. Im Falle einer Rücklastschrift hat der Nutzer je Rücklastschrift eine Rücklastschriftgebühr in Höhe von EUR 4,50 inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer an die PRM GmbH zu bezahlen, es sei denn, der Nutzer hat die Rücklastschrift nicht zu vertreten oder weist nach, dass ein geringerer Schaden entstanden ist.

8. Bei schuldhaftem Rückstand des Nutzers mit der Zahlung von mindestens einer Monatsmiete ist die PRM GmbH berechtigt, dem Nutzer den Zugang zur Parkierungsanlage zu verweigern bis der Nutzer alle fälligen Verbindlichkeiten gegenüber der PRM GmbH erfüllt.

9. Der Dauermietvertrag kann von beiden Vertragspartnern schriftlich und ohne Angabe von Gründen mit einer Frist von vier Wochen zum Ende eines Kalendermonats online gekündigt werden. Vor Mietbeginn ist ein Widerruf des Mietverhältnisses durch den Nutzer fristlos möglich.

10. Der Nutzer hat außerdem das Recht zur außerordentlichen Kündigung des Dauermietvertrages vom Zeitpunkt der Kenntlichmachung bis zum Wirksamwerden von Änderung der Preisliste und/oder der Vertrags- und Einstellungen durch die PRM GmbH.

11. Leitet die PRM GmbH ihr Recht zur Vermietung von Stellplätzen aus einem Vertrag mit einem Dritten ab (z. B. Pacht- oder Betriebsführungsvertrag) und endet dieser Vertrag (Hauptvertrag), ist die PRM GmbH berechtigt, den Vertrag mit dem Nutzer ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Datum der Beendigung des Hauptvertrages außerordentlich zu kündigen. Die Kündigung ist unverzüglich nach Kenntniserlangung von dem Datum der Beendigung des Hauptvertrages zu erklären. Ansprüche des Nutzers wegen vorzeitiger Vertragsbeendigung sind hierbei ausgeschlossen. Wird die Parkierungsanlage unmittelbar im Anschluss an die Beendigung des Hauptvertrages von einem Dritten weiterbetrieben (neuer Betreiber), kann die PRM GmbH den Vertrag mit dem Nutzer mit Wirkung zum Datum der Beendigung des Hauptvertrages auf den neuen Betreiber der Parkierungsanlage übertragen (Vermieterwechsel). Der Nutzer erklärt sich mit diesem Recht zur Übertragung des Mietverhältnisses und der damit verbundenen Weitergabe seiner personenbezogenen Daten wie Name, Anschrift, Geburtsdatum, amtliches Kfz-Kennzeichen seines/r Fahrzeugs/e sowie Vertrags- und Abrechnungsdaten an den neuen Betreiber ausdrücklich einverstanden. Ergänzend gelten die Hinweise zu den Datenschutzbestimmungen. Macht die PRM GmbH von ihrem Recht zur Übertragung des Mietverhältnisses Gebrauch, ist der Mieter berechtigt, den Vertrag ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist zum Datum der Beendigung des Hauptvertrages außerordentlich zu kündigen.

12. Jeder Vertragspartner ist berechtigt, den Vertrag aus wichtigem Grund fristlos zu kündigen. Ein wichtiger Grund für die PRM GmbH ist insbesondere gegeben, wenn der Nutzer trotz Abmahnung erneut oder weiterhin gegen die Vertrags- und Einstellbedingungen der Parkierungsanlage verstößt, es sei denn, der Nutzer hat den Verstoß nicht zu vertreten.

13. Der Nutzer ist verpflichtet, das abgestellte Fahrzeug/die abgestellten Fahrzeuge nach Ablauf des Dauermietvertrages unverzüglich aus der Parkierungsanlage zu entfernen und offene Verbindlichkeiten aus nicht entrichtete Parkgebühren an die PRM GmbH zu bezahlen. Kommt der Nutzer seiner Räumungspflicht nicht nach, so ist die PRM GmbH nach vorheriger schriftlicher Aufforderung unter angemessener Fristsetzung und Androhung der Räumung berechtigt, das Fahrzeug/die Fahrzeuge des Nutzers aus der Parkierungsanlage zu entfernen. Der Nutzer trägt die Kosten der Räumung, Aufbewahrung, Verwertung und Entsorgung, es sei denn, der Nutzer hat die unterbliebene Räumung nicht zu vertreten.

14. Bei Verstoß gegen die aushängenden Vertrags- und Einstellbedingungen der Parkierungsanlage oder sonstigen Besitzstörungen ist die PRM GmbH berechtigt, das Fahrzeug/die Fahrzeuge auf Kosten des Nutzers abschleppen zu lassen. Die PRM GmbH ist ferner berechtigt, das Fahrzeug/die Fahrzeuge im Falle dringender Gefahr aus der Parkierungsanlage zu entfernen.

15. Die Vorschrift des § 545 BGB zur stillschweigenden Verlängerung des Mietverhältnisses findet keine Anwendung. Setzt der Nutzer nach Ablauf der Mietzeit den Gebrauch der Mietsache fort, verlängert sich das Mietverhältnis daher nicht auf unbestimmte Zeit.

 

Antragstellung für eine Parkberechtigung als Studierender der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

      1. Die zuvor aufgeführten allgemeinen Bedingungen gelten sinngemäß für die Antragstellung für eine Parkberechtigung. 
      2. Die ausgestellte Parkberechtigung ist nur gültig für immatrikulierte Studierende der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt auf ausgewiesenen Stellplätzen.
      3. Der Parkausweis ist nicht übertragbar und verbleibt im Eigentum der ParkRaum-Management PRM GmbH.
      4. Es kommt kein Dauermietverhältnis zwischen dem Studierenden und der ParkRaum-Management PRM GmbH zustande. Ein Mietverhältnis besteht lediglich zwischen der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der ParkRaum-Management PRM GmbH. Die ParkRaum-Management PRM GmbH übernimmt lediglich für die Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt die Verwaltung der studentischen Parkausweise.
      5. Die erhobene Bearbeitungsgebühr ist ein Endgeld für die Bearbeitung des Antrags, keine Kaufpreiszahlung.
      6. Ein Rechtsanspruch auf die Ausstellung einer Parkberechtigung besteht nicht und wird auch nicht mit Antragstellung begründet.
      7. Eine Kopie oder Vervielfältigung des Parkausweises ist nicht gestattet. Zuwiderhandlungen werden zivil-und strafrechtlich verfolgt.
      8. Ein Verlust ist unverzüglich an service@prm-parken.de zu melden. Die Bearbeitungsgebühr je Ersatzausweis beträgt 25,00€.
      9. Studierende können pro Person und Semester zu jeder gegebenen Zeit maximal für eine gültige Parkberechtigung registriert sein.
      10. Die ParkRaum-Management PRM GmbH behält es sich vor, bei Versuch der Täuschung oder Mehrfachbeantragung für Dritte die Ausstellung von Parkberechtigungen zu verweigern.